„Ein Dorn der Erfahrung ist mehr wert, als eine ganze Wildnis der Warnung.“


James Russell Lowell

Unsere Referenzen

Sie haben Lust auf neue Perspektiven? Dann werfen Sie einen Blick auf unsere Referenzen und erfahren Sie mehr über unsere Arbeitsweise.

 Referenz

Weiterbildung zum Führungskräftecoach

Schade, dass die Zeit schon rum ist!!!

Da ich schon einige Zeit mit dem Team jacob academy und DCN zu tun hatte, wusste ich, dass mich mit der zertifizierten Weiterbildung zum Führungskräftecoach etwas ganz Tolles erwartet.

Dass die Kurstage jedoch so waren, dass ich jedes Mal raus ging und sagte: „Man, war das wieder klasse!“, hätte ich vorher nicht vermutet.

Mich hat ein Kurs noch nie so weit gebracht, privat wie beruflich. Selten war mein Geld so gut angelegt wie in diese Weiterbildung.

Die Kernkompetenzen und ethischen Werte jedes einzelnen Unternehmens und jeder Einzelperson wurden nicht nur unterstützt, vielmehr wurde das bestmöglichste herausgeholt und die Individualität jedes Einzelnen dabei berücksichtigt.

Es wurde so viel Fachwissen in Theorie und Praxis vermittelt und viele Einzelcoachings und Supervisionen gemacht, dass ich mir zutraue, gutes Coaching auch zu praktizieren, weil ich es selber an mir erfahren durfte.

Ich möchte mich bei Uta Jakob und Christian Gerner herzlichst für dieses Erlebnis bedanken und freue mich schon sehr auf die fortführenden Treffen.

Y. Fischer SWGC- Schulungs- und Weiterbildungsinstitut, gesamtheitliches Coaching, Diabetescoaching

Referenzen

DCN Förderpartner- & Gästeseminare

Ich möchte mich ganz herzlich für die Einladung zum DCN-Förderpartnertreffen am 25. 01. 2015 bedanken und dafür, dass wir in diesem Kreis so herzlich aufgenommen wurden.

Ein bekannter Schamane hat verkündet, dass die Zeit des Wolfes vorbei ist. Damit meinte er, dass es im kommenden Zeitalter nur noch im WIR geht, sprich im Miteinander. Das ist auch in meinem Sinne. Jedoch gibt es große Unterschiede, denn viele Netzwerke sind voll von Menschen, die nur egoistisch ihre eigenen Ziele verfolgen und nicht wirklich an einem gemeinsamen Erfolg interessiert sind.

Was mir am DCN äußerst sympathisch ist:

  1. Ehrlichkeit, Anständigkeit, Wahrhaftigkeit und vor allem Menschlichkeit
  2. Alle Teilnehmer arbeiten an sich und der Entwicklung Ihrer Persönlichkeit oder sind bereit dazu
  3. Es zählen keine Äußerlichkeiten, sondern nur der Mensch in seiner Ganzheit
  4. Die große Bandbreite von außergewöhnlichen Themen und Fortbildungsangeboten
  5. Der Wille und die Bereitschaft aller Partner sich mit ihren Gaben und Fähigkeiten in das Netzwerk einzubringen
  6. Das DCN ist allen Beteiligten spürbar eine Herzensangelegenheit
  7. Hoch qualitative Ausbildungsmöglichkeiten

Ein weiterer wichtiger Punkt ist für mich, dass Interessenten für eine Aufnahme gewisse Werte und die Bereitschaft an ihrer Persönlichkeit zu arbeiten, mitbringen müssen.

Im Grunde sehnt sich jeder Mensch danach von guten, ehrlichen und freundlichen Menschen umgeben zu sein, die sich aufrichtig in ihren Vorhaben stärken und unterstützen. Wer danach auf der Suche ist, der ist im DCN bestens aufgehoben.

Deshalb nochmals vielen, vielen Dank.
Macht Appetit auf mehr!

G. Roßmann, Präsident des Verwaltungsrates der SMH schweizerische Metallhandels AG

 

 

DialogConsult Network - ein aktives, ehrliches und hoch qualifiziertes Netzwerk

Vor gut einem Jahr lernte ich Frau Jakob, die Geschäftsleitung des DCN, im Rahmen eines beruflichen Coachingtermins kennen. Seitdem treffen wir uns regelmäßig und erarbeiten ein berufliches Konzept, welches hundertprozentig zu mir passt.
Durch sie lernte ich auch andere Partner des Netzwerkes kennen, die mich dabei sehr gut unterstützen. Sei es durch ein individuell auf mich zugeschnittenes Coaching im Rahmen eines Fortbildungstages durch Frau Binder oder auch die sehr gute Unterstützung im Marketingbereich durch die Gestaltung einer individuellen Corporate Identity durch Frau Düchting. In Zusammenarbeit mit Herrn Gerner und Frau Jakob ist während meiner Fortbildung zum Führungskräftecoach die Idee zu einem neuen Weiterbildungsangebot unter meiner Leitung entstanden, welches es in dieser Form auf dem Markt noch nicht gibt und dessen Verwirklichung kurz vorm Ziel steht. Diese Möglichkeiten hätte ich mir vorher nie erträumen lassen, da ich im Vorfeld viele Coaches aufgesucht habe, die mich nicht annähernd zu dem Punkt begleiten konnten, an dem ich jetzt stehe.

Im Januar 2015 wurde ich dann zu einem Förderpartnertreffen des DCN eingeladen. Da ich schon ein paar Frauennetzwerke und Netzwerke im Diabetesschulungsbereich kennenlernen durfte, wusste ich um die Atmosphäre von solchen Treffen und war zuerst etwas skeptisch.

Doch bereits mit dem ersten Schritt in das Gebäude, in dem das Treffen stattfand, fühlte ich mich sehr wohl. Es war ein Tag voller interessanter Erfahrungen, an dem ich unglaublich nette und starke Persönlichkeiten treffen durfte, die mit Ehrlichkeit, Respekt und dem Herz am richtigen Fleck ihre Ziele verfolgen.

Fazit: Das DCN ist ein aktives und hoch qualifiziertes Netzwerk, welches durch die vielen verschiedenen Spezialisierungen der einzelnen Partner wunderbare und komplexe Projekte verwirklichen und unterstützen kann und gleichzeitig die Werte, Kernkompetenzen und die Ethik der Unternehmen und Einzelpersonen achtet.

Ich persönlich sehe in dieser individuell zugeschnittene Begleitung ein sehr großes Potenzial für jeden Einzelnen. Aus diesem Grund habe ich auch einen Antrag zur Aufnahme als Förderpartner in das DCN gestellt, um mit diesen tollen Menschen gemeinsam diesen Weg zu gehen.

Ich möchte mich bei dem ganzen DCN herzlichst für dieses Erlebnis bedanken und freue mich schon sehr auf die Zusammenarbeit.

Y. Fischer - SWGC Schulungs- und Weiterbildungsinstitut, Gesamtheitliches Coaching, Diabetescoaching

 

 

Da ich nicht genau wusste, was genau an diesem Seminarwochenende auf mich zukommen würde, erreichte ich mit gemischten Gefühlen den Seminarort Münchsteinach. Der äußerst herzliche Empfang aller Beteiligten und die positive Energie, die auch während der Seminare anhielt, nahm mir schnell meine Unsicherheit. Die Programmpunkte kreatives Malen, das Rollenspiel und auch die systemische Aufstellung waren für mich eine wertvolle Erfahrung. An vielen Stellen hatte ich das Gefühl, als würde man mir einen Spiegel vor die Nase halten. Die entspannte, positive Atmosphäre während dieser zwei Tage macht einfach Lust auf mehr.

Fazit: An diesen beiden Tagen lernte ich nicht nur neue Menschen kennen, die ich gerne wiedersehen möchte, ich lernte auch sehr viel über mich selbst und was ich an mir verändern möchte. Danke, dass ich dabei sein durfte und ich freue mich schon auf das nächste Förderpartnertreffen.

B. Mair, München

 

 

Durch meine Teilnahme am Förderpartnertreffen des DCN wurden mir nicht nur meine "dringlichsten" Entscheidungen klar, sondern auch Wege aufgezeigt, wie ich diese umsetzen kann. Ich habe von jedem Teilnehmer etwas Positives mitgenommen und freue mich schon jetzt auf die nächste Zusammenkunft.

Carpe diem aus Rodenbach bei Kaiserslautern!

P. Schönbacher, CEO Honorarberatungsmanufaktur e. U.

 

 

Ich bin mit Neugierde zu dem ersten Förderpartnertreffen vom DCN angereist. Die einzelnen Seminarprogramme wirkten schon im Vorfeld sehr vielversprechend auf mich, sodass ich versuchte mir die Abläufe bereits auszumalen. Für mich persönlich waren alle "Vorträge" sehr wichtig und bei der Dozentin Ute Binde war mir sofort klar: "Henrik, hier bist du unter den richtigen Menschen, die über den Tellerrand schauen, sagen was Sie denken und vor allem die einzig wahren Werte schätzen und diese mit anderen teilen und weitergeben wollen.“ Die Dozentin Ute Binder ist dafür ein wegweisendes Vorbild mit ganz viel Power.  

Das Malen war befreiend, obwohl ich denke, dass ich in den zwei Stunden nicht mal annährend verstanden habe, was der Hintergrund dieses Vorgehens ist. Hier möchte ich mehr erfahren. Schritt für Schritt. Die Energie von Susanne Titze auf meine Person war durchweg positiv. Es fühlte sich an, als wenn Sie mir Batterien in den Rücken gesetzt hat, nur dadurch, dass sie in meiner Nähe war.

Das Ziel des Rollenspiels war für mich zunächst unverständlich. Bei der Ausführung allerdings, bei der nicht gesprochen werden durfte, sondern jeder seine Rolle "stumm" spielen sollte, wurde mir ziemlich schnell klar, dass ich mich in meiner Rolle genauso verhielt wie im wahren Leben. Ich dachte: "Verdammte Hacke, Du läufst hier genau so durch den Raum und gießt jede Blume, wie im täglichen Arbeitsleben, bei Deinen Projekten.“ Da musste ich schmunzeln und war beeindruckt, was die Projektleiterin Susanne Düchting hiermit erreichen wollte. Eine sehr wichtige Erfahrung um seinen Platz zu finden. 

Die Thematik zur Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung war mir auszugsweise bekannt, aber nicht in dem Maße, wie die Dozentin Martina Specht darüber referiert hat. Sie versteht es, die neuen Gesetzeslagen und deren Hintergründe verständlich zu erklären. Sie lebt und liebt dieses Thema, sowie ich es empfunden habe.

Bei dem Vortrag von Christian Gerner über die Ernte und Herstellung von Olivenöl war eine große Liebe zu seiner Heimat und den Oliven zu spüren. Er erklärte die Details mit einer Leichtigkeit, sodass auch komplexe Themen wie die Wirkung von Polyphenolen in den Zellen für jeden gut verständlich waren. Wichtig für mich war, was solch eine kleine Olive alles im Körper auslösen und wie sie zu einer stabilen Gesundheit verhelfen kann.  

Uta Jakob und ihre Fähigkeiten sind für mich sehr wichtig. Sie versteht es mit Ruhe, Liebe und logischem Verstand Dinge zu erklären und hilft einem dabei die natürliche Balance zu finden. Ihre Energie ist zugleich so einzigartig, dass man Sie weiterreichen, aber zugleich auch ganz stark achten sollte.

Auch alle weiteren Anwesenden hatten für mich das Herz am richtigen Fleck und strahlten eine Harmonie aus, die ich nur in einem Satz zusammenfassen möchte: "Diese Truppe ist ein Baustein“. 

H. Bode, Bockenem, Kompetenzpartner für Rohstoffe


Referenzen

Das sagen unsere Kunden


Team

Unsere Experten stellen sich vor


Termine

Alles auf einen Blick